Samsung ist wieder führend auf dem Markt für Smartphone-Speicherchips

Samsung ist wieder führend auf dem Weltmarkt für Speicherchips für Smartphones (DRAM). Im ersten Halbjahr 2020 hatte das Unternehmen sowohl bei den Lieferungen als auch beim Umsatz die besten Zahlen. Der Umsatzanteil war doppelt so hoch wie der seines "vereidigten" Konkurrenten. Laut einem neuen Bericht von Strategy Analytics hatte Samsung Semiconductor im ersten Halbjahr 2020 einen Umsatzanteil von 49%, während SK Hynix und Micron Technologies einen Umsatzanteil von 24% bzw. 20% hatten. Bei den Sendungen betrug der Marktanteil von Samsung 54%.

Auf dem Weltmarkt für NAND-Flash-Chips für Smartphones machte Samsung im ersten Halbjahr 43% des Umsatzes aus. Die Umsatzanteile von Kioxia Holdings Corp. und SK Hynix betrugen 22% bzw. 17%. Der kombinierte Umsatz im Segment der Speicherchips für Smartphones belief sich im ersten Halbjahr 2020 auf 19,2 Milliarden US-Dollar. Allein im zweiten Quartal 2020 stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3% auf 9,7 Milliarden US-Dollar.

Mit der bevorstehenden Weihnachtszeit dürften die Smartphone-Verkäufe steigen, was zu höheren Umsätzen für Samsung sowohl im DRAM- als auch im NAND-Flash-Segment führen könnte. Gleichzeitig könnten die von den USA verhängten Sanktionen gegen Huawei die Hersteller von Speicherchips, einschließlich Samsung, negativ beeinflussen.

0 Kommentare

  • 7
  • 15.10.2020

um einen Kommentar zu schreiben.

Nach oben
GDPR